Airsoft Team Stormwolves Nürnberg

Lange war es ruhig in meinem Blog. Ich habe das Standard WordPress Theme aktiviert und ein paar Modifikationen vorgenommen, da ich eine Veränderung gebraucht habe :)

Aber nun zum eigentlichen Thema.

Mein letztes Airsoft Team war ein richtiger Reinfall. Der Teamleader hatte einen sehr diktatorisch-absolutistischen Führungsstil und reagierte auf jegliche Kritik ziemlich harsch. Auch Verbesserungsvorschläge wurden immer wieder abgelehnt. Im Teamforum herrschte Zensur und Probleme im Team wurden verschwiegen.

Deshalb habe ich vergangenes Jahr zusammen mit zwei guten Freunden das Airsoft Team Stormwolves gegründet. Wir haben in dieser kurzen Zeit sehr viel erreicht, mehr als das Team Wolfsbrigade in seinen 3 bis 4 Jahren davor erreichen konnte. Inzwischen spielen in unseren Reihen insgesamt zehn vollwertige Mitglieder, neun davon aktiv. Unsere Mitspieler kommen aus der Metropolregion Nürnberg, darunter Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwaig und Ansbach.

Neulich bekamen wir sogar eine Chance auf ein eigenes Trainingsgeländes ca. 40km von Nürnberg entfernt. Häuserkampf, Geiselbefreiung und taktisches Vorgehen könnten hier als Szenarien gespielt werden. 100 Meter entfernt ist ein kleines Waldstückchen in dem wir auch mit jeweils zwei Teams gegeneinander den Airsoft Sport genießen können. Trainings finden nun immer wöchentlich statt. Natürlich so lange das Wetter mitspielt.

Veränderungen gab es seit meinem letzten Post auch bei meiner Airsoft Waffe. Aus der M4 CQB wurde nun eine HK416 bzw. eine WETTI 416-8. Die M4 wurde mit einem full upper receiver der WE416-8, den ich aus Asien importert hatte, umgebaut. Ebenfalls verbaut ist ein Magpul ASAP Sling Mount, Magpul PTS MOE Pistol Grip, Magpul AFG Foregrip, VLTOR Schulterstütze und als Zieloptik ein G&P RedDot Military Style Aimpoint Clone. Als Backup habe ich eine KWA USP Compact gewählt, da mir die KJW M9 Beretta einfach zu groß war.

Demnächst rüstet das Team langsam aber sicher auf das A-TACS Tarnmuster um. Dafür haben wir uns bei einem Teamtreffen entschieden. Im kommenden Sommer dürfen wir uns sogar auf eine Woodland Variante von A-TACS freuen. Diese ist noch in Entwicklung und wird dann hoffentlich fertiggestellt.

Bis zum kommenden Winter sollten dann auch einige Hersteller ihre Produkte mit Woodland A-TACS auf den Markt schmeißen. Für das dazugehörige Gear wie z.B. die Weste habe ich mich für die Farbe tan entschieden. Tan ist universal einsetzbar und wird auch noch zu meiner bisherigen Multicam Tarnung tragbar sein.

Das Jahr bringt auf jeden Fall noch viele tolle Überraschungen und hoffentlich genau so viele und gute Erfahrungen mit dem eigenen Team und den absolvierten Trainings. Der Airsoft Sport macht einfach Spaß!

Autor: quaddy

Servus, mein Name ist Tim und ich lebe in Nürnberg. Ich bin als Softwareentwickler bei einer Agentur im E-Commerce Bereich tätig und schreibe Module für den OXID eShop. Technologischer Fortschritt und die neuesten Gadgets begeistern mich ebenso wie Airsoft, Amatuerastronomie oder Warhammer 40.000. Außerdem bin ich leidenschaftlicher Zocker (PC). Du findest mich auch auf Google+.